2015 regten die SPD Stadträte Schneider und Singrün im Gemeinderat ein überparteiliches Fest: „Sieben Jahrzehnte Frieden am Oberrhein“ für Achern an. Dies wurde einstimmig so beschlossen und entsprechende Geldmitteln im Haushalt 2016/17 vorgesehen. Die seitdem erkennbaren nationalistischen und populistischen Entwicklungen weltweit und in Europa gefährden den Frieden und unterstreichen die Dringlichkeit dieses Anliegen. Der Frieden ist derzeit ernsthaft in Gefahr.

Als SPD Ortsverein verstanden wir uns als Inspirator. Frieden ist ein Anliegen aller Demokraten. Aus diesem Grund suchten wir Partner in Parteien und Wirtschaft überparteilich zu vernetzen. Denn dieses Thema betrifft alle und ist unserer Überzeugung nach kein Wahlkampfthema. Der Frieden ist ein überparteiliches Anliegen!

Nach erfolglosen Versuchen, dies gemeinsam mit der Stadt und der Wirtschaft auf die Beine zu stellen, mussten wir jedoch feststellen, dass das Thema trotz der aktuellen Gefährdung scheinbar nicht den Stellenwert genießt, den wir erwartet haben. Der Ortsverein ist gespannt, wie die dafür eigens zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel im Geistes des angedachten europäischen Friedensfestes tatsächlich Verwendung finden. Damit man dennoch dem Thema „Frieden“ gerecht wird, erklärt die SPD Achern dieses Thema nur zur Chefsache und wird in Kürze im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen eigene Veranstaltungen anbieten, die anwaltschaftlich Menschen für den Frieden sensibilisieren wollen.

Im Namen des Vorstandes der SPD Achern
Dr. Patrik Schneider, Vorsitzender

Bildquellen